Exchange-Mail

Die ZEDAT betreibt neben dem Unix-Mail genannten Mailsystem noch ein weiteres Mailsystem für die Universitätsverwaltung und einzelne Bereiche: Exchange-Mail. Wie der Name nahelegt, kommt dabei die Software Exchange der Firma Microsoft zum Einsatz und bietet über E-Mail hinaus noch Kalender- und Groupware-Funktionen.

Jeder Account hat automatisch ein Postfach bei Unix-Mail, Exchange-Postfächer müssen hingegen ausdrücklich eingerichtet werden (und kosten Lizenzgebühren). Wenn zu einem Account ein Exchange-Postfach eingerichtet wurde, so gibt es auch weiterhin das Unix-Mail-Postfach. Wenn Sie nur eines der beiden Postfächer regelmäßig abrufen, sollten Sie auf jeden Fall eine Weiterleitung zu Ihrem hauptsächlich genutzten Postfach einrichten, damit keine Mails ungelesen bleiben.

Weiterleitung von Unix-Mail zu Exchange

Wenn Sie hauptsächlich das Exchange Mailsystem nutzen, sollten Sie eine Weiterleitung im ZEDAT-Portal einrichten, damit Mails, die an die Adresse benutzername@zedat.fu-berlin.de gerichtet sind, auch bei Ihnen ankommen. Selbst wenn Sie diese Adresse normalerweise nicht verwenden, kann dieses für Sie wichtig sein, da Mitteilungen des Präsidiums an diese Adresse zugestellt werden. Richten Sie die Weiterleitung im ZEDAT-Portal wie üblich ein und geben Sie als Ziel benutzername@campus.fu-berlin.de an, damit die E-Mail an Ihr Exchange-Postfach zugestellt wird.

Weiterleitung von Exchange zu Unix-Mail

Wenn Sie überwiegend das allgemeine ZEDAT-Mailsystem ("Unix-Mail") verwenden und trotzdem ein Exchange-Postfach besitzen, z.B. zur Nutzung der Kalenderfunktion, so lassen Sie bitte bei den Systembetreuern des Exchange-Mail-Systems eine Weiterleitung zu Ihrer ZEDAT-Mailbox einrichten. Diese Einrichtung der Weiterleitung kann nicht von Ihnen selbst vorgenommen werden, ist aber wichtig, wenn Sie Ihre Exchange-Mailbox nicht regelmäßig abrufen, da Mails aus der Universitätsverwaltung ansonsten nicht zu Ihnen ausgeliefert werden. Haben Sie keine Exchange-Mailbox, so ist die Einrichtung einer solchen Weiterleitung nicht erforderlich.

Adressen

Im Exchange-Mailsystem werden die Absenderadressen durch die Administratoren festgelegt. Normalerweise wird dafür das Schema Vorname.Nachname@fu-berlin.de verwendet. Wenn eine solche Adresse im Exchange-System konfiguriert wurde, ist die Selbsteinrichtung im ZEDAT-Portal für diese Adresse automatisch gesperrt. Wurde der Alias im Portal zuerst eingerichtet, so hat die Portal-Einstellung Vorrang vor der Eintragung im Exchange-System. Darüber hinaus kann jede Mailbox im Exchange-System über die Adresse benutzername@campus.fu-berlin.de direkt adressiert werden.

Zugriffsmöglichkeiten

Auf das Exchange-System kann mit verschiedenen Methoden zugegriffen werden. Meist wird das proprietäre Microsoft-MAPI-Protokoll verwendet, wenn Sie mit Outlook aus dem Intranet der Verwaltung zugreifen. Daneben besteht noch die Möglichkeit, mittels des ebenfalls proprietären RPC-in-HTTPS-Protokolls, Outlook-Web-Access (OWA, URL: https://exchange.fu-berlin.de/) oder via IMAPS zuzugreifen. Nähere Informationen erhalten Sie in der Dokumentation des Intranets.

IMAP-Zugriff

Ein IMAP-Zugriff auf das Exchange-Postfach ist mit folgender Einstellung möglich:

Server mail.zedat.fu-berlin.de
Protokoll IMAP mit Verschlüsselung SSL oder TLS
Username benutzername@exchange.fu-berlin.de

Hinweis: Für Nutzer mit Konten im Intranet ist ein IMAP-Zugriff nicht möglich.

Weitere Informationen

Bei Fragen oder Wünschen bezüglich des Exchange-Mailsystems wenden Sie sich bitte direkt an die dafür zuständigen Kollegen unter folgender Adresse: