type_zedat.jpg
Störung des Dienstes Box.FU

Aufgrund einer Störung funktioniert die Anmeldung am Dienst Box.FU derzeit nicht.

Wir arbeiten an der Behebung des Problems.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Probleme mit Windows 7 Updates und Sophos Antivirus

Auf PCs mit Windows 7 kann es zu Problemen im Zusammenhang mit einem Windows-Update kommen. Nach Einspielen der Sicherheitsupdates bleiben die Rechner beim Bootvorgang hängen. mehr...


neuer Direktor der ZEDAT

Die Leitung der ZEDAT hat gewechselt. mehr...


Update der Web-Anmeldung (Single Sign-On)

Der Dienst Single Sign-On für Webanwendungen wurde aktualisiert und bei dieser Gelegenheit auch das Layout auf eine aktuelle Version des Corporate Designs für Webseiten der Freien Universität Berlin umgestellt. mehr...


Box.FU - Sync & Share

Mit dem Dienst Box.FU bietet die ZEDAT eine einfache und sichere Möglichkeit zur Ablage und Synchronisation von Dateien zwischen verschiedenen Geräten, beispielsweise Arbeitsrechner, Notebook, Tablet und Handy. mehr...

Kritische Sicherheitslücke in Prozessoren

Die Sicherheitslücke in CPUs betrifft Endanwender und Server-Betreiber mehr...

Kritische Sicherheitslücke im WLAN

Die Sicherheitslücke in der WLAN-Verschlüsselung (KRACK) betrifft sowohl Endanwender als auch WLAN-Betreiber mehr...

Microsoft Outlook App für iOS und Android gesperrt

Wegen erheblicher Sicherheitsbedenken wurde auf dem Exchange-Server der Freien Universität Berlin der Zugriff mit der Microsoft Outlook App für iOS und Android gesperrt. mehr...
zedat_eduroam.png

ZEDAT eduroam App verfügbar

Allen FU Angehörigen mit einem Android Mobiltelefon oder Tablet ab Version 4.3 (Jelly Bean) steht ab sofort die ZEDAT eduroam App zur Verfügung. Mit Hilfe dieser App ist es auf sehr einfache und komfortable Art möglich, das Android Gerät mit einer besonders sicheren Konfiguration des "eduroam" Netzwerks zu versehen. mehr...


WebDAVs – meine Dateien, immer dabei

Ab sofort kann das WebDAVs-Protokoll zum Zugriff auf den zentralen Login-Server verwendet werden. Dateien und Ordner liegen dabei auf dem Server, wirken aber so, als wären sie direkt lokal auf dem jeweiligen (mobilen) Gerät verfügbar. Alternativ ist ein Zugriff per Webinterface möglich. mehr...