FU-Account

Allgemeines

Der FU-Account ermöglicht den Zugang zu IT-Ressourcen der FU. Über die Einbindung des FU Single Sign-On in die DFN-AAI-Föderation ist die Nutzung weiterer Dienste in Deutschland und Europa möglich. Der Account wird automatisch oder über Genehmigungsprozesse mit Rollen und Gruppenzugehörigkeiten versehen, die andere Dienste zur Vergabe von Berechtigungen verwenden können.

Studierende der Freien Universität Berlin

Studierende benötigen einen FU-Account für die Nutzung von W-LAN, PC-Pools, E-Mail, für den Zugang zu Campus-Management und E-Learning-Systemen sowie zur Online-Nutzung der Universitätsbibliothek.

Bei Studierenden, die im Zuge der Bewerbung einen Bewerbungsaccount der Freien Universität Berlin erhalten hatten, wird nach der Immatrikulation in der Regel dieser Account zum Studierendenaccount umgewandelt. Die Zugangsdaten bleiben dabei dieselben.

In allen anderen Fällen erhalten Studierende nach der Immatrikulation eine E-Mail mit weiteren Informationen, um diesen FU-Account selbst einzurichten.

Weitere Informationen zur Nutzung des Accounts finden Sie auf der Einführungsseite für Studierende.

Beschäftigte der Freien Universität Berlin

Fast alle Beschäftigten benötigen einen FU-Account, um arbeiten zu können. Beispiele sind der Zugang zu zentral verwalteten Arbeitsplatzrechnern, E-Mail, IT-Systeme der Verwaltung und die Nutzung der Telefonanlage. Dieser Account dient nicht nur der Authentifizierung, sondern bietet auch die Autorisierung als Beschäftigte(r), um damit in einigen Systemen weitergehende Rechte zu erhalten.

Neu eingestellte Beschäftigte erhalten in der Regel nach der Vertragsunterzeichnung und vor Dienstbeginn eine Mail mit einem Link, über den sie ihren Account online aktivieren können. Sollte das bis zum Dienstbeginn nicht geschehen sein und in anderen Sonderfällen wenden Sie sich bitte an den ZEDAT-Benutzerservice.

Weitere Informationen zur Nutzung des Accounts finden Sie auf der Einführungsseite für Beschäftigte.

Lehrbeauftragte der Freien Universität Berlin

Lehrbeauftragte und andere externe Dozierende benötigen in der Regel einen FU-Account, um E-Mail oder Systeme wie Campus Management (SLcM), Webex und Blackboard nutzen zu können.

Sie werden hierzu durch die Keyuser des jeweiligen Fachbereichs als Dozenten im System angelegt und erhalten dann ebenfalls eine Mail mit einem Link zur Accountaktivierung. Sollte das bis zum Dienstbeginn nicht geschehen sein und in anderen Sonderfällen wenden Sie sich bitte an den ZEDAT-Benutzerservice.

Die Liste der für Ihren Fachbereich zuständigen Personen finden Sie unter hier.

Nebenhörer/innen

Studierende anderer Hochschulen, die an einzelnen Lehrveranstaltungen der Freien Universität Berlin teilnehmen möchten, können auf Antrag und mit Zustimmung des jeweiligen Lehrenden als Nebenhörer/innen registriert werden.

Um Zugang zu den studienrelevanten Systemen wie z.B. Blackboard, Webex und VBrick zu erhalten, muss ein Antrag auf Nebenhörerschaft bei der Studierendenverwaltung eingereicht werden. Nach der Registrierung werden den Nebenhörer/innen automatisch Daten zur Freischaltung eines FU-Accounts zugeschickt.

Weitere Informationen und den Antrag auf Nebenhörerschaft finden Sie hier:

Gasthörer/innen

Vom Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin registrierte Gasthörer/innen können einen FU-Account erhalten. Bitte wenden Sie sich dazu per Mail unter Angabe von Name und Geburtsdatum an den ZEDAT-Benutzerservice.

Nährere Informationen zum Gasthörerstatus und der GasthörerCard finden Sie unter:

Gäste der Freien Universität Berlin

Mit diesem Antrag können Gäste der Freien Universität Berlin einen FU-Account beantragen. Zu den Gästen im Sinne der Accountvergabe zählen auch Lehrbeauftragte und Privatdozenten, soweit Sie nicht FU-Studenten oder -Beschäftigte sind. Als Gäste werden auch Personen betrachtet, die sich in Kooperation mit einem FU-Beschäftigten für eine begrenzte Zeit zu Studien- oder Forschungszwecken an der Freien Universität Berlin aufhalten.

  Benutzungsantrag für Gäste  
  std-account-gast.jpg  

Projekt-Accounts

Für spezielle Anforderungen - seien sie technischer oder abrechnungstechnischer Art - bietet die ZEDAT die sogenannten Projektaccounts. Über die Zuordnung zu einem Projekt (s.u.) erhalten dieses Accounts bestimmte Eigenschaften, z.B eine Kostenstelle.

Antragsberechtigt für Projekte sind Mitarbeiter der FU Berlin, denen Kostenstellen zugeordnet sind. Studierende sind daher nicht antragsberechtigt.

  Benutzungsantrag für einen Projekt-Account  
  pro-account.jpg  

Das Projekt muss auf dem Account-Antrag angegeben werden und der/die Eigentüerm/-in des Projekts muss die Zuordnung per Unterschrift bestätigen. Wenn noch kein Projekt vorhanden ist, kann über das folgende Formular eines beantragt werden:

  ZEDAT-Projektantrag  
  projektantrag.jpg  

Mitglieder der Ernst-Reuter-Gesellschaft

Mit diesem Antrag können Mitglieder der Ernst-Reuter-Gesellschaft der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Freien Universität Berlin e.V. (ERG) einen FU-Account beantragen. Dieser Account erlaubt das Anlegen einer E-Mail-Adresse; die Nutzung von VPN und WLAN ist damit nicht möglich. Weitere Informationen zur ERG finden Sie unter:

  Benutzungsantrag für ERG-Mitglieder  
  std-account-gast.jpg  

Anleitungen und FAQ

  • FAQ - Erste Hilfe zu häufigen Problemen
  • Tip4U - Merkblätter zu Accounts an der ZEDAT

Kontakt

Mo - Fr 10:00 - 16:00 Uhr
E-Mail: benutzerservice@zedat.fu-berlin.de
Telefon: (030) 838-56069
Fax: 838-456069
Ort: Silberlaube JK27
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin
Raum JK27/133 (Lageplan)