Datenbanken

Datenbanksysteme dienen der effizienten Speicherung und Verwaltung größerer Datenmengen. Die Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) der Freien Universität Berlin stellt für ihre Nutzerinnen und Nutzer das Datenbanksystem MySQL bereit. Dabei handelt es sich um ein System mit hoher Verbreitung, welches insbesondere im Hintergrund zahlreicher Webanwendungen zum Einsatz kommt.

Technisch gesehen können Sie alle möglichen Daten in MySQL speichern und verwalten. Für die Verwaltung Ihrer gesammelten Kochrezepte, Fußballergebnisse oder Telefonnummern wird MySQL allein jedoch nicht unbedingt das Werkzeug der Wahl sein, insbesondere dann, wenn Sie keine Erfahrung mit Datenbanksystemen haben. MySQL läuft jedoch im Hintergrund zahlreicher Anwendungen, insbesondere Webanwendungen wie z.B. Content Managementsystemen, Blogsoftware oder Wikisoftware. Der Datenbankdienst der ZEDAT ermöglicht es Ihnen, solche Anwendungen einzusetzen.

MySQL arbeitet nach dem Client-Server-Prinzip. Die eigentliche Speicherung und Verwaltung der Daten erfolgt auf einem zentralen Datenbankserver der ZEDAT, auf den mit verschiedenen Clients zugegriffen werden kann. Um auf den Datenbankserver zugreifen zu können, benötigen Sie einen persönlichen Zugang. Diesen können Sie im ZEDAT-Portal (Rubrik "Dienste, Block "weitere ZEDAT-Dienste", Punkt "Meine Userpage-Datenbanken") einrichten lassen. Das Portal erreichen Sie unter:

https://portal.zedat.fu-berlin.de/

Sollten Sie bereits über einen persönlichen Datenbankzugang verfügen, können Sie dort Ihre Zugangsdaten einsehen, Ihren Datenbankzugang verwalten sowie Datenbanken anlegen und löschen.

Die ZEDAT stellt verschiedene Clients für den Zugriff auf den Datenbankserver zur Verfügung. Den graphischen Client phpMyAdmin erreichen Sie unter:

https://userpage.fu-berlin.de/db-admin/

Damit können Sie direkt aus dem Browser heraus auf Ihre Datenbanken zugreifen und diese per Mausklick verwalten. Für fortgeschrittene Nutzerinnen und Nutzer steht auf dem Login-Server login.zedat.fu-berlin.de zusätzlich der Kommandozeilen-Client mysql bereit. Dort können Sie außerdem Ihre eigenen (Web-)Anwendungen installieren, z.B. die Blogsoftware Ihrer Wahl oder Ihr selbstgeschriebenes PHP-Script. Diese Software kann dann ebenfalls auf den Datenbankserver zugreifen.