WLAN-Zugang für Konferenzteilnehmer und Gäste

Um Teilnehmern an Konferenzen und (Tages-)Gästen für die Dauer ihres Aufenthalts auf dem FU-Campus den Zugang zum WLAN und damit zum Internet zu ermöglichen, hat die ZEDAT ein einfaches Verfahren mit folgenden Eigenschaften entwickelt:

  • WLAN-Zugang
  • Internetzugang
  • zeitliche Befristung
  • einfach zu konfigurieren (Anmeldung auf Webseite mit Verschlüsselung)
  • unverschlüsselte Übertragung (Anwender muss selbst HTTPS oder ssh verwenden)
  • Gäste können VPN-Verbindungen in ihre Heimateinrichtung aufbauen
  • kein ZEDAT-Account erforderlich
  • keine Nutzung Account-basierter FU-Dienste

Der Konferenzveranstalter oder Gastgeber, der an der FU beschäftigt und im Besitz eines ZEDAT-Accounts sein muss, wendet sich per E-Mail an:

benutzerservice@ZEDAT.FU-Berlin.DE

Der Benutzerservice übermittelt ihm dann per E-Mail einen Key, der den Konferenzteilnehmern oder Gästen mitgeteilt werden kann. Dieser Key berechtigt zu einer WLAN-Nutzung für die Dauer der Konferenz bzw. des Besuchs eines Gastes.

Die Verbindung zum Internet wird aufgebaut, indem man sein Gerät mit dem Funknetz (SSID) "conference" verbindet und dann die gewünschte Webseite aufruft. Bevor diese Seite angezeigt wird, erscheint ein Formular, in das der erhaltene Key eingetragen werden muss. Damit wird das jeweilige Gerät zur WLAN-Nutzung freigeschaltet und es erfolgt die automatische Weiterleitung zur ursprünglich aufgerufenen Webseite. Anschließend können auch Verbindungen aufgebaut werden, die nicht webbasiert sind - z.B. via ssh oder VPN.

Hinweis: Aus technischen Gründen kann die Verbindung zum WLAN um Mitternacht unterbrochen werden. Gilt der Key auch noch am Folgetag, kann und muss für die weitere Nutzung der Key erneut eingegeben werden.

Achtung: Verbindungen im Funknetz "conference" sind per se unverschlüsselt, können also abgelauscht werden. Für eine vertrauliche, verschlüsselte Kommunikation muss der Nutzer daher selbst sorgen (https, ssh, VPN).